Tags

Verwandte Artikel

Share

Sportive Nebenjobs

Geld verdienen und gleichzeitig etwas für die schlanke Linie tun? Wir zeigen euch, wie ihr diese zwei Fliegen mit einer Klappe schlagt! Folgende Nebenjobs schmeicheln dem Konto und lassen die Pfunde schmelzen.

Der Klassiker: Fahrradkurier

Besonders in Großstädten eine tolle Möglichkeit, auf gesunde Art sein Taschengeld aufzubessern. Als Fahrradkurier profitiert ihr von viel Sonne und frischer Luft und tut zugleich etwas für Beinmuskulatur und Ausdauer. Eine gewisse Fitness und Ortskenntnis sollte allerdings vorhanden sein. Denn wer sich als untrainierter Anfänger in den städtischen Berufsverkehr stürzt, läuft Gefahr, unter die Räder zu kommen. Hauptberufliche Fahrradkuriere bearbeiten täglich zwischen zehn und 35 Lieferungen. Bei einem solchen Pensum kommen unter Umständen bis zu 200 gefahrene Kilometer zusammen.

Ferienjob

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch als Fahrradkurier:

  1. 240 kcal / 30 min.

 

Für Ferienjobber: Animateur

Auch für alle, die wegen Schule oder Studium nur in den Ferienzeiten jobben können, gibt es sportliche Möglichkeiten, „fit und flüssig“ zu bleiben. Unzählige Ferienclubs und Hotels suchen jeden Sommer Personal für den Animationsbereich. Die Tätigkeiten dabei sind vielfältig: Ob Choreographen für die abendlichen Musikshows, Trainer für Bogenschießen, Aquafitness oder Volleyball – wer in seiner Freizeit ohnehin Sport treibt, hat im Tourismus beste Chancen, sein Hobby zu Geld und Muskeln zu machen. Und zwar nicht nur im Sommer. Auch in der kalten Jahreszeit lässt sich als Ski- oder Snowboardlehrer punkten.

FerienJobs

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch

als Tanzlehrer:

  1. 162 kcal / 30 min.

 

als Ski- oder Snowboardlehrer:

  1. 204 kcal / 30 min.

 

Auf den Hund kommen: Dogsitter

Du liebst Tiere und ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft? Dann bist du vielleicht der geborene Hundesitter. Mit diesem Nebenjob wird man zwar nicht reich – der durchschnittliche Stundenlohn liegt bei etwa fünf Euro –, dafür tut man einiges für seine Fitness und Ausdauer. Viel Licht und Frischluft stärken zusätzlich dein Immunsystem. Schau einfach mal aufs schwarze Brett in deinem Supermarkt oder hinterlasse dort eine kurze Notiz mit deiner Telefonnummer. Und bestimmt kannst du dich bald über einen kleinen haarigen Schützling freuen.

FerienjobDog

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch als Dogsitter:

  1. 265 kcal / 30 min.

 

Bück dich reich: Umzugshelfer

Richtige Kalorienkiller sind übrigens Nebenjobs rund um Haus und Garten: Wer zum Beispiel als Umzugshelfer kräftig mit anfasst, verbrennt in einer halben Stunde satte 300 Kalorien. Und trainiert ganz nebenbei die Muskulatur in Armen, Schultern und Rumpf. Dabei sollte allerdings unbedingt auf die richtige „Hebetechnik“ geachtet werden: Wer beim Heben seinen Rücken falsch belastet, zieht sich schnell schmerzhafte Verletzungen zu. Auch Gartenarbeit eignet sich bestens als Work-out. Laub rechen, Rasen mähen, Garage fegen – all dies trainiert Oberkörpermuskulatur und Ausdauer.

 

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch als Umzugshelfer

  1. 300 kcal / 30 min.

 

Web:

www.minijob-anzeigen.de

Kostenloses Portal mit Anzeigen für Mini- und Ferienjobs
www.minijob-zentrale.de

Alle wichtigen Infos rund um deinen Minijob – mit kostenloser Telefonhotline